FANDOM


BlackNúmenóreans.jpg
Die Schwarzen Númenórer sind ein Menschenvolk, das dem Hexenkönig von Angmar und dem Ringträger Sauron diente.

GeschichteBearbeiten

Die Schwarzen Númenórer waren jene Menschen, die sich im Zweiten Zeitalter Sauron zuwandten. Unter jenen Númenórern in Mittelerde, die Sauron schon früh verfielen, befanden sich unter anderem der spätere Hexenkönig von Angmar, sowie zwei weitere der Nazgúl. Ein Schwarzer Númenórer, der im Dritten Zeitalter Sauron diente, war Saurons Mund, der Statthalter Barad-dûrs. Die Schwarzen Númenórer lernten viel von Sauron über dunkle Magie und Hexerei.

1000 Jahre, nachdem Isildur den Ring der Macht verlor, begab sich der Hexenkönig nach Angmar, um eine Armee aufzustellen, die Arnor, das westliche Königreich der Menschen, vernichten sollte. Als erstes kamen ihm die Schwarzen Númenórer in den Sinn, doch die Menschen Angmars zeigten sich zunächst feindselig. Als der Hexenkönig jedoch eine Armee aus Schnee- und Hügeltrollen um sich scharte und die Númenórer in einer Schlacht besiegte, schlossen sich ihm die Schwarzen Númenórer an und folgten ihm auf seinem Feldzug gegen Arnor.

Nach dem Fall Angmars flohen viele der Schwarzen Númenórer nach Harad, wo sie zu Oberhäuptern über die Haradrim wurden. Sie waren selbstverständlich willige Vollstrecker Saurons.


HdR-Wiki Logo.png
Dieser Beitrag oder Abschnitt nutzt per Creative Commons Lizenz den Inhalt (oder Teile) aus dem Artikel "Schwarze Númenórer" im deutschsprachigen "Der Herr der Ringe-Wiki" (zur Versionsgeschichte).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki